Logo Dreihdanzers ut Lingen  
 

21. März 2010, 1. Frühlingsfest in Lingen-Brögbern



Ein gut besuchtes Frühlingsfest in Brögbern und eine schöne große Bühne zum Tanzen, das ist
ideal für ein erfolgreiches Tanzprogramm der "Dreihdanzers".

Die interessierten Zuschauer bedanken sich mit viel Applaus.


Die Zuschauer genießen Kaffee und Kuchen während wir tanzen Dieser Hahn ist auch schön; leider kann er nicht tanzen! Wie geht das Programm weiter? Der "Hahn im Korbe" Wir können auch "Plattdeutsch" singen "Tanzspiel" - spielen und tanzen - Sind unsere Trachten nicht schick? Tanzen macht uns immer noch Spaß!





03. Juli 2011, Tag der Niedersachsen in Aurich



Der "Tag der Niedersachsen" ist wie immer ein Highlight für unsere Tanzgruppen.

Etwa 200.000 Besucher säumen die Straßen während des großen Trachtenumzuges in Aurich. Von den Zuschauern
gibt es viele nette Komplimente für die schönen Trachten der "Dreihdanzers". Auch der besondere Charme der
Jugend- und Kindergruppen erfreut die vielen Besucher.

Mit großem Spaß und viel Power zeigen wir auf der Bühne des Landestrachtenverbandes traditionellen
"Deutschen Volkstanz". Wir können das Publikum wieder einmal überzeugen:

Volkstänze sind zwar alt, aber keineswegs langweilig, sondern spritzig und abwechslungsreich.


Wann geht es endlich los? Was mag darin wohl verborgen sein? Wir gehen schon mal voran! "De Dreihdanzers ut Lingen" Wir winken den freundlichen Zuschauern So tanzt man den "Puttjenter" "Hetlinger Bandriter" Wir tanzen leicht und locker! Unser Auftritt war super! Ob unsere Tänze auch so gut gelingen, wie die unserer Mädels? Die Frauentanzgruppe kommt! Wo ist die Treppe? Erst mal freundlich sein Die "Bravade" gefällt auch dem Moderator! Beim Volkstanz kommt keine Langeweile auf! Der "Nickeltanz" Nicht nur die Besucher schauen interessiert zu!





07. - 09. Oktober 2011,
Der "Heimatchor Marienberg" und "De Dreihdanzers ut Lingen"!



Ein wunderschönes Wochenende erleben wir "Dreihdanzers" mit unseren Gästen aus Marienberg.

Zu einem kulturellen Austausch mit dem Thema "Traditionen gemeinsam erleben" ist der Heimatchor Marienberg,
im Rahmen der Städtepartnerschaft Lingen – Marienberg, für 3 Tage unser Gast.

Am Samstag empfängt die Erste Bürgermeisterin Ulla Haar den Chor im Rathaus. Die anschließende Stadtführung
und den Ausflug zu Emsflower in Emsbüren zeigen ihnen Lingen und ein wenig vom Emsland.

Ein Konzert des Heimatchores in der Hedon-Klinik ist der Höhepunkt des Wochenendes. Der in Marienberg durch viele
Konzerte sehr bekannte Chor singt Lieder aus dem Erzgebirge und die Dreihdanzers zeigen norddeutsche Volkstänze.
Die Patienten sind begeistert von dem abwechslungsreichen Programm.

Die gemütlichen Abende mit unseren Gästen werden zu unvergesslichen Stunden. Es wird gemeinsam gegessen,
getanzt, gesungen, erzählt und viel gelacht. Wir erleben ein harmonisches Miteinander dank der Herzlichkeit und
Offenheit der Marienberger Sängerinnen und Sänger.

Ein toller Start in eine neue Freundschaft!


Die Vorsitzende Ute Hagemann übergibt ein Gastgeschenk an die Erste Bürgermeisterin Ulla Haar Der Empfang mit musikalischer Umrahmung Der Heimatchor vor dem Rathaus in Lingen Im Tropengarten Der Heimatchor Marienberg gibt ein Konzert in der Hedon-Klinik De Dreihdanzers sind auch dabei Ein Abmarsch mit Musik gefällt auch den Marienbergern Gemeinsames Tanzen und Singen am Abend Einmal noch zusammen frühstücken Unsere Gäste möchten die kleinen Dreihdanzers kennen lernen Kleine Krokodile Abschied! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!





21. Oktober 2012, 20 Jahre Volktanzsverein "De Dreihdanzers ut Lingen"!
Jubiläumsgala "Eine Tanzreise um die Welt"!



"Tanzreise reißt Publikum von den Stühlen" lautet die Überschrift der Lingener Tagespost.

Mit einer dreistündigen Tanz-Gala im Theater an der Wilhelmshöhe in Lingen feiern die
"Dreihdanzers" ihren 20. Geburtstag.

Vor fast ausverkauftem Haus begeistern die Gruppen der "Dreihdanzers" und ihre Gäste
"Male Slowianki" aus Krakau die Zuschauer.
Ein abwechslungsreiches Programm mit deutschem Volkstanz, internationaler Folklore, Tanzspielen und
polnischer Folklore, getanzt in historischen Trachten oder fantasievollen Kostümen, bringen in
schneller Folge immer wieder neue Themenbilder und flotte Rhythmen auf die Bühne.

Als sich zum Kehraus alle mitwirkenden Tänzer, Sänger und Musiker auf der Bühne versammeln,
werden sie von den begeisterten Besuchern mit stehendem Applaus gefeiert.

Über das großartige Publikum und die erfolgreiche Geburtstags-Gala freuen ich auch die vielen
fleißigen Helfer hinter den Kulissen.


Eine Tanzreise um die Welt Empfang im Rathaus Male Slowianki vor dem Rathaus Stadtführung in Lingen In der Hedon-Klinik Grußwort der 1. Bürgermeisterin Frau Haar Die Tanzreise beginnt Kleine Cowboys tanzen Virginia Reel Schwarzer Kater Stanislaus Die russische Troika Kleine Dreihdanzers Male Slowianki Letkiss Kleine Hexen Wir tanzen den Wilhelmsburger Kontra Die Krakauer warten auf ihren Auftrit Krakowiak Indianertanz Male Slowianki gratuliert zum 20. Geburtstag Wir bedanken uns bei dem großartigen Publikum Am Abend wird gefeiert Immer noch tanzen Freizeit der Tanzgruppen beim Bowling Abschiedsgeschenke werden übergeben





19. - 23. Oktober 2012, "De Dreihdanzers" haben Gäste!
Die Krakauer Jugendtanzgruppe "Male Slowianki"!



Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der "Dreihdanzers" ist das Sing- und Tanzensemble
"Male Slowianki" aus Krakau (Polen) im Rahmen eines kulturellen Jugendaustausches zu Gast
bei den "Dreihdanzern".

Die zweite Bürgermeisterin der Stadt Lingen, Frau Monika Heinen, empfängt die polnische
Gruppe am Samstag im Rathaus.
Es folgt eine anschließende Stadtführung mit den Kivelingen durch unsere schöne Heimatsstadt Lingen.

Neben den Auftritten im Theater und in der Hedon-Klinik treffen sich die deutschen und polnischen Kinder,
Jugendlichen und Erwachsenen an den Abenden zum gemeinsamen Tanzen und Kennenlernen. Schnell
überwindet die Freude an Musik und Tanz mit Leichtigkeit alle Sprachbarrieren.

Auch die Unterbringung unserer Gäste aus Krakau in den Familien der "Dreihdanzers" fördert ein
herzliches Miteinander. So entstehen viele neue Freundschaften und der Jugendaustausch wird für
alle Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis.





26.-28. April 2013, wir besuchen den Heimatchor Marienberg!



Drei unvergessliche Tage in Marienberg, der Partnerstadt von Lingen!

Wir werden mit großem "Hallo" von den Marienberger Sängerinnen und Sängern begrüßt. Alle
freuen sich sehr über das Wiedersehen, denn eine junge, aber herzliche Freundschaft verbindet
den Heimatchor und „De Dreihdanzers“.

Es ist ein Wochenende mit vielen Höhepunkten. Wir werden mit kulinarischen Spezialitäten
aus dem Erzgebirge verwöhnt, und bekommen im Pferdegöpel Lauta Einblicke in die Arbeit
der Bergleute, ihre Bräuche und die Geschichte der Stadt. Ein großes Erlebnis ist für uns der
kleine Bergaufzug und die besondere Atmosphäre des Berggottesdienstes mit den verschiedenen
Bergbrüderschaften in ihren vielfältigen historischen Trachten.

Passend zum 492. Stadtgeburtstag gibt es ein Konzert in der Stadthalle von Marienberg: "Mit
Musik, Tanz und Gesang in den Frühling". Neben auf hohem Niveau vorgetragenen
Frühlingsliedern des Heimatchors, Kammermusik und Wortbeiträgen dürfen die "Dreihdanzers"
mit norddeutschen Tänzen zum Gelingen des Programms beitragen. Die Zuschauer bedanken sich
bei den Mitwirkenden mit viel Applaus. Wir sind begeistert: "Auch dem Publikum im Erzgebirge
gefallen unsere Tänze".

Das Singen und Tanzen miteinander, sowie lustige Geschichten in erzgebirgischer Mundart
vorgetragen, bringen eine tolle Stimmung an den Abenden. Wir erleben rundherum ein
wunderschönes Wochenende. Vielen Dank an den Heimatchor! Schon jetzt freuen wir uns
auf ein Wiedersehen in Lingen.



Unsere Ankunft in Marienberg Wir werden von Ute Hagemann und Uschi Plutzkat herzlich begrüßt Köstliche Spezialitäten aus dem Erzgebirge Ein Lied in sächsischer Mundart Begleitet von Gitarre und Akkordeon treffen auch wir Volkstänzer den richtigen Ton Wir singen begeistert erzgebirgische Waisen Jetzt werden Tänze probiert Wir warten auf die Musik Auch die Marienberger sind mit Freude dabei Im Pferdegöpel Lauta lernen wir die Geschichte von Marienberg kennen Der Schacht führt 300m in die Tiefe Das Frühlingskonzert mit dem Heimatchor Das Frühlingskonzert mit den Dreihdanzern und dem schwarzen Kater Stanislaus Das große Finale Andre, ein junger Mann aus dem Erzgebirge, erklärt mit viel Humor die Autofahrt einer Fahranfängerin Andre, das Erzähltalent, kennt viele lustige Geschichten Herzog Heinrich führt den kleinen Bergaufzug bis zur Kirche Eine Bergbruderschaft in eindrucksvoller, historischer Tracht Vielen Dank dem Heimatchor! Aufwiedersehen in Lingen!





29. November 2014, 20 Jahre Volkstanz in der Hedon-Klinik - Gala in der Aula



Am 24. September 1994 gestalteten wir für die Patienten den ersten Volkstanz- und Folkloreabend

Im Namen der Klinikleitung begrüßt Pia Haverland den Volkstanzverein zur Jubiläumsgala. Sie bedankt sich bei den
"Dreihdanzern" für die zahlreichen Auftritte in den vergangenen 20 Jahren, für das große Engagement der Tanzgruppen
und die gute Zusammenarbeit mit ihnen. Die regelmäßigen Volkstanz- und Folkloreveranstaltungen seien für die
Patienten eine willkommene Aufheiterung und Abwechslung zum Klinikalltag.

De Dreihdanzers versprechen auch weiterhin mit ihren Auftritten zum Wohle der Patienten beizutragen. Der herzliche
Applaus, die anerkennenden Worte und die große Dankbarkeit der Patienten seien immer eine große Motivation.

Passend zum Advent endet die Gala in besinnlicher Atmosphäre mit dem Lichtereinzug der Jugend- und Kindergruppen in
die Aula zu der Musik "Der Weihnachtsstern". Mit einem herzlichen Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz an
die Gruppen der "Dreihanzers" und ihre fleißigen Vorstände schließt Hedwig Engelshove diesen wunderschönen Abend.


Wir gestalten die Jubiläumsgala "Mit Schirm, Charme und Melone" "Goa van mi" Die Jugendtanzgruppe freut sich über ihre neue Tanzkleidung "Der schwarze Kater Stanislaus" "Das Krokodil" "Herz-Schmerz Polka" "Mühlentanz" "Gauerbach Rose" "Der Weihnachtsstern" Leise klingt die Musik aus, es folgt eine besinnliche Stille Frau Haverland bedankt sich für das Vereinsfoto und das bunte Programm der Gala Die Jugend- und Kindergruppen erhalten kleine Geschenke Ein großes Dankeschön und eine Rose an deren Vorstand Ein großes Dankeschön und eine Rose an die Frauengruppe mit Vorstand und an fleißige Helfer