Logo Dreihdanzers ut Lingen  
 

Unser erster Auftritt am 06. Dezember 1992



In der Aula des Ratsgymnasiums in Osnabrück gestaltet der Plattdeutsche Förderkreis Osnabrück einen
"Plattdeutschen Frühschoppen". Das Thema lautet: "Kinnerwelt"

Wir sind mit unseren Kindern dabei und zeigen mit alten Tänzen und Kinderspielen das Geschehen
vergangener Zeiten auf dem Pausenhof.


Pausenhofspiele Unser erster Auftritt ist zu Ende





06. Juni 1993, Erstes großes Volkstanztreffen in Bad Bentheim



Teilnahme der "Dreihdanzers" am ersten großen regionalen Volkstanztreffen der Landkreise
Emsland und Grafschaft Bentheim in Bad Bentheim.

Drei Gruppen der "Dreihdanzers" erleben bei herrlichem Sonnenschein, inmitten der großen
Gemeinschaft von über 50 Volkstanzgruppen, einen unvergessenen Tag. Das Tanzfest, dass
künftig jedes zweite Jahr statt findet, bietet uns die Möglichkeit andere regionale Tanzgruppen
kennen zu lernen und Freundschaften mit ihnen zu schließen.


Zum ersten Mal in den neuen Trachten auf der Bühne Jugend und Kinder beim Umzug in Bad Bentheim "De Dreihdanzers" tanzen den "Dreihdanz" Frauentanzgruppe beim Umzug





13. Juni, 1993, Tag der Niedersachsen in Emden



"De Dreihdanzers" reisen mit einem Bus und einigen PKWs zum Tag der Niedersachsen nach Emden. Wir gestalten
ein 2 Stunden Programm mit Präsentationen und Mitmachtänzen für Kinder und Erwachsene auf der Bühne der
"LAG Tanz Niedersachsen" und der "Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung".

Dank der regen Beteiligung des Publikums herrscht auf der Bühne ein lockeres und fröhliches Treiben. In einem Punkt
sind sich der Verantwortliche der LAG und unsere Mitglieder einig: "Das sollte man im nächsten Jahr wiederholen"!


Wir tanzen den "Madlot" Unsere Jüngsten erfreuen die Zuschauer Viele kleine und große "Dreihdanzers" sind mit nach Emden gefahren Zwischen den Mitmachtänzen zeigen wir auch Deutschen Volkstanz





07. November 1993, "Unser Verein stellt sich vor"



Ein bunter Nachmittag mit zahlreichen Besuchern, die sich unsere Tänze
anschauen und selbst das Tanzbein schwingen.


Kleine Hexen mit Besen "Danz up de Deel" Ein "Flieger" Unser Publikum ist sehr interessiert Unser Publikum tanzt auch gerne Tanz, Musik und Kleidung der 60ziger Jahre





26. Juni 1994, "De Dreihdanzers" haben Gäste!



Eine Tanzgruppe aus Jesteburg (Nordheide), eine aus Hamburg und sechs aus dem Altkreis Lingen verbringen
gemeinsam mit den "Dreihdanzern" einen schwungvollen Nachmittag.

Neben Vortanzen, bringt das Tanzen miteinander, viel Spaß. Angeleitet von den erfahrenen Tanzleiterinnen
Helga Preuß und Hedwig Engelshove ist die große Bühne oft zu klein für 150 begeisterte Volkstänzer.

Auch die Kinder beteiligen sich gerne. Besonders bei den Tänzen der Erwachsenen.
Denn die sind natürlich besonders reizvoll.


Wir tanzen gemeinsam die "Allemande" Überall wird getanzt, vor und auf der Bühne





05. 11. Juni 1995 "De Dreihdanzers" in der Türkei



Unsere Jugendtanzgruppe ist eingeladen zum Internationalen Folklorefestival in Aydin. Neben Gastgruppen aus
zahlreichen anderen Ländern, die in farbenprächtigen Kostümen auftreten, zeigen die "Dreihdanzers" aus "Almanya"
in ihren emsländischen Trachten Volkstänze ihrer norddeutschen Heimat. Wir haben uns gut vorbereitet und bekommen
viel Beifall, "aber den Wunsch nach einem Schuhplattler können wir trotzdem nicht erfüllen".

Bei täglich 40 Grad im Schatten sind die Auftritte, der Festumzug durch die Stadt, der Empfang beim Bürgermeister, der
Ausflug nach Ephesus und Kusadasi, sowie die Abschiedsparty, einige der Highlights der Festivalwoche in Aydin. Ein
besonderes Erlebnis dieser Reise ist die große Herzlichkeit der türkischen Gastfamilien.

Schnell werden Freundschaften geschlossen. Der Abschied fällt uns sehr schwer! Wir werden uns noch oft an dieses
eindrucksvolle Tanztreffen und die türkische Gastfreundschaft erinnern!


Jugendtanzgruppe beim großen Folkloreumzug in Aydin Auf dem Weg nach Kusadasi machen wir ein Picknick in den Bergen "De Dreihdanzers" sind die einzige Gruppe aus "Almanya" Buntes Treiben in den Straßen von Aydin Offizieller Empfang der Gastgruppen Die ausgelassene Stimmung steht fr eine tolle Woche in der Türkei





21. 23. Juni 1996, "De Dreihdanzers" in Marienberg - 475 Jahre Marienberg -



Lingens Partnerstadt Marienberg feiert ihr 475 jähriges Stadtjubiläum!

Die Paartanzgruppe der "Dreihdanzers" feiert mit. Unsere facettenreichen Norddeutschen Volkstänze kommen
auch in Marienberg gut an.

Das Fazit nach dem Festball im Zelt auf dem Marktplatz: "Die Marienberger und ihre Gäste verstehen zu feiern!"

Der große Festumzug krönt den Stadtgeburtstag! "De Dreihdanzers" zählen zu den über 1000 Mitwirkenden.
Zehntausende Einwohner und Gäste säumen die Straßen.

Für unsere farbenfrohen Trachten bekommen wir immer wieder viel Beifall. Ein tolles Erlebnis!

Aber alles Schöne geht einmal zu Ende. Nach dem Festumzug treten wir die Heimreise an.


Im Hotel Beim Festumzug Wir sind auf dem Weg zur Stadt





03. August 1996, "International Folkloristisch Dansfestival in Odoorn NL
vom 31. 07 04.08. 1996"



24 professionelle Gruppen aus 4 Kontinenten zeigen auf dem SIVO-Festival in Odoorn traditionelle Tänze ihrer Heimatländer.

Wir sind am Samstag, dem 03.08. eingeladen, als einzige deutsche Gruppe, unsere Tanzkultur mit einzubringen.

Nachmittags haben wir mit 60 angereisten Tänzerinnen und Tänzern zweimal Gelegenheit ein vielfältiges Programm vorzuführen.

Bei der großen Abendgala vor mehr als 2000 Zuschauern beeindruckt dann unsere Frauentanzgruppe mit einer
Zusammenstellung traditioneller deutscher Tänze. Leicht und locker bringt sie ihre Darbietungen auf die Bühne. Es folgt
ein lang anhaltender Applaus! Nach der "Stanting Ovation" stellt dann eine der Tänzerinnen fest: "Ich fühle mich wie auf
Wolke Sieben!" Irgendwie waren wir dort alle nach dieser unglaublichen Atmosphäre in dem riesigen Festzelt.

Schöner kann ein Tag nicht zu Ende gegen!


Wir tanzen nach Livemusik Große Abendgala mit unserer Frauentanzgruppe Nachmittags auf einer der Bühnen Kinder und Jugend der "Dreihdanzers"





27. Juli 1997, Brasilianische Folkloregruppe "Cia de Danca de Lavras do Sul"



Die brasilianische Gruppe hält sich einen Tag lang in Lingen auf. Sie wird von unseren Erwachsenen betreut. Gemeinsam
mit ihnen gestalten unsere Frauen- und Paartanzgruppe ein Nachmittagsprogramm auf dem Marktplatz in Lingen. Die
Brasilianer sind sehr nett!

Wäre der Weg bis nach Südamerika doch nicht gar so weit. Schade!


Paartanzgruppe Frauentanzgruppe zeigt den "Lingener Walzer"





19. 21. September 1997, Internationales Landestrachtenfest in Lingen und
Deutsch-Niederländische Tanzbegegnung



Es ist ein aufregendes Wochenende für die "Dreihdanzers". Neben der Beteiligung unserer Gruppen am Landestrachtenfest
sind niederländische Trachtengruppen aus Emmen und Exloo bei uns zu Gast.

Besonders für unsere Jugend- und Kindertanzgruppen bringen die drei Tage viel Neues. Mit der Unterbringung der
Kindergruppe des Vereins "`t Aol` Volk aus Emmen" in den Familien der "Dreihdanzers" beginnt eine lange Freundschaft
zwischen beiden Vereinen.


Aufmarsch auf die Bühne Jugend und Kinder beim Umzug Wir tanzen die "Lange Reihe" Unser Vereinsname darf bei keinem Umzug fehlen Die Vereinsfahne Unsere Jugend feuert die Gruppe an





19. September 1999, Das russische Volkskunst-Ensemble "Junost" aus
Elektrostal (Großraum Moskau) in Lingen



Wir laden die Gruppe "Junost", die sich für einige Tage in Lingen aufhält, zum kulturellen Austausch ein. Nach der
Stärkung mit Kaffee und Kuchen probieren wir gemeinsam russische und deutsche Volkstänze.

Bei Musik und Tanz gibt es keine Sprachprobleme mehr. Schnell wird die Atmosphäre locker und freundschaftlich.
Die professionelle Gruppe "Junost" und unsere Amateurgruppen amüsieren sich gleichermaßen.

So ist es: "Musik und Tanz verbinden"!


21. September 1999, Russisch und Emsländischer Volkstanz im Lingener Theater



Die russische Gruppe "Junost" tritt im Theater an der Wilhelmshöhe auf.
"De Dreihdanzers" und einige regionale Tanzgruppen vertreten das Emsland.
Es wird ein erfolgreicher Abend für alle Aktiven. Das Publikum bedankt sich mit viel Applaus!


Im Theater an der Wilhelmshöhe Unsere Musiker Hermann Kuhlmann und Andre Engelshove "Der Hahn im Korbe" Die Tänzerinnen heben ab!